Kostenloses Webinar

AGB und Widerruf

für Coaches, Berater und Trainer

Sabrina Keese-Haufs ist Rechtsanwältin und Gründerin von lawlikes.

Sie zeigt im Webinar sehr unterhaltsam und praxisorientiert, wann Allgemeine Geschäftsbedingungen gebraucht werden und klärt ein paar hartnäckige Mythen zum Widerruf auf.

Für wen ist das Webinar geeignet?

Für Coaches, Trainer und Berater

Wenn du zusätzlich digitale Produkte, wie Onlinekurse oder eBooks, anbietest.

Für Beratungen aller Art geeignet.

Egal, ob du mit Menschen oder Tieren arbeitest.

Für Online- und Offline-Arbeit relevant.

Nach dem Webinar weißt du:

ob du AGB benötigst,

wie du durch AGB Geld sparen kannst,

dass AGB und Widerruf Spaß machen können,

mit AGB mehr Umsatz möglich wird und

ob du Regelungen zum Widerruf brauchst.

Rechtsanwältin und Online-Unternehmerin

Sabrina Keese-Haufs

Sie ist Expertin für die Beratung von Online-Unternehmen und StartUps und betreibt mit lawlikes selber ein erfolgreiches Online-Business. 

“C2B – Customer to Business” ist eines ihrer Erfolgrezepte, denn nur im intensiven Austausch mit Community & Kunden entstehen die smarten und innovativen Lösungen von lawlikes.

Das sagen bisherige Teilnehmer

FAQ

Die Anmeldung erfolgt hier auf der Seite. Ansehen kannst du das Webinar am besten an einem Desktop-PC, aber zur Not tut es auch ein Tablet oder Smartphone – bitte achte dabei auf guten Sound!

Auch für Unternehmer mit Sitz in anderen EU-Ländern , wie z.B. Österreich, und mit deutschen Kunden ist es interessant. Deutsche AGB können wirksam in Verträge einbezogen werden.

Auch für schweizerische Unternehmer, die ausschließlich Unternehmerkunden haben, sind die Regelungen zutreffend.

Nein, die Teilnahme am Webinar ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Erfahrungsgemäß dauert das Webinar ca. 40 Minuten.

Wir lassen unsere Erfahrungen und das Feedback aus vielen Webinaren einfließen und haben viele typische Fragen berücksichtigt. Sollte dir dennoch eine individuelle Antwort fehlen, dann sende uns gerne eine E-Mail an hallo@lawlikes.de

Nein, es schadet aber nicht, ein paar grundlegende Überlegungen anzustellen, die im Zusammenhang mit AGB & Widerruf oft eine Rolle spielen. 

Welche Produkte bietest du aktuell an und was planst du ggf. für die Zukunft?

Arbeitest du mit Unternehmern, Verbrauchern oder mit beiden?

Wie sieht dein Vertriebs- und Verkaufsprozess aus: Wie kommen Kontakt und Anfrage zustanden? Wann mündet das in einem Angebot und wie erfolgen Annahme und Bestätigung?